Dies ist eine alte Version des Dokuments!


Probleme, die man im Schulunterricht nicht behandelt

FachbereichMathematik
Leiter/inBrandt
Zielgruppe (Klassenstufen)7 bis 10
Terminvoraussichtlich donnerstags von 17.30 bis 19.00 Uhr
Ort/RaumRichard-Fehrenbach-Gewerbeschule; Raum wird noch festgelegt

AG Mathe-Mittelstufe 2018/19 Arbeitsgemeinschaft Mathematik für Schüler und Schülerinnen der Mittelstufe Thema: Probleme, die man im Schulunterricht nicht behandelt Leiter: Dr. Dieter Brandt Kontakt: brandt@freiburg-seminar.de Termin: voraussichtlich donnerstags 17.30-19 Uhr

Im Schulunterricht behandelt man viele interessante Probleme nicht, weil dazu keine Zeit bleibt. Im Freiburg-Seminar können wir uns in aller Ruhe damit beschäftigen.

Einige Beispiele: - aus der Geometrie: Ein Papierstreifen wird zu einem Fünfeck verknotet. Ist das Fünfeck gleichseitig und gleichwinklig? - aus der Stochastik: Beim Lotto werden aus einer Trommel mit 49 nummerierten Zahlen sechs Zahlen gezogen. Kommt es eigentlich oft vor, dass zwei benachbarte Zahlen dabei sind, oder ist das eher selten? - aus der Zahlentheorie: Es gibt unendlich viele natürliche Zahlen und unendlich viele reelle Zahlen. Man hat aber das Gefühl, dass es viel mehr reelle Zahlen gibt als natürliche. Kann man das mathematisch beschreiben?

Mit dieser AG sollen Schülerinnen und Schüler der Klassen 7-10 angesprochen werden, die neugierig auf die angesprochenen Fragen sind, gerne variantenreiche und kreative Lösungsmöglichkeiten finden und ihren mathematischen Horizont erweitern wollen.

Die Anmeldung für das Schuljahr 2020/2021 ist nun geschlossen.

Die Anmeldung für das Schuljahr 2021/2022 beginnt wieder im Frühjahr 2021.

  • ags/2018-2019/mathematik/probleme-die-man-im-schulunterricht-nicht-behandelt/start.1517736445.txt.gz
  • Zuletzt geändert: 22.08.2018 (12:07)
  • (Externe Bearbeitung)