Wie man sich mit mathematischen Folgen der Unendlichkeit nähern kann.

FachbereichMathematik
Leiter/inHerr Brenner (brenner[a]freiburg-seminar.de)
Zielgruppe (Klassenstufen)7 bis 9
Termindonnerstags 17.30 bis 19 Uhr
Ort/RaumRichard-Fehrenbach-Gewerbeschule - Freiburg

In Intelligenztests werden oft unvollständige Zahlenfolgen wie 4; 7; 10; 13; … verwendet, die man fortsetzen soll. Die Beschreibung solcher und anderer Folgen in Worten, aber auch durch Gleichungen sowie durch Tabellen und Graphen behandeln wir in der AG. Dabei gehen wir auch historische Probleme ein. Beispielsweise berechnete der berühmte Mathematiker Gauß bereits als Erstklässler die Summe der ersten hundert Zahlen durch eine geniale Methode. Ein anderes Beispiel liefern die Fibonacci-Zahlen, die u.a. beim Bau des Freiburger Münsters eine große Rolle spielten. Wir behandeln viele Anwendungen von Folgen in diversen Bereichen der Mathematik und gehen auf allgemeine Eigenschaften bis hin zum Schlüsselbegriff „Grenzwert“ ein, der die Mathematik entscheidend vorangebracht hat. Als wichtiges Hilfsmittel für teilweise umfangreiche Berechnungen bekommen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einen CAS-Rechner des Freiburg-Seminars ausgeliehen, auf dessen Verwendung wir ausführlich eingehen. (CAS=Computeralgebrasystem)

  • Für BISHERIGE Teilnehmer/innen am Freiburg-Seminar:
    Die Rückmeldung ist nun geschlossen. Ab sofort können sich noch neue Interessent/innen bewerben (s.u.).
  • Für NEUE Teilnehmer/innen am Freiburg-Seminar:
    Wenn Du nächstes Schuljahr zum ersten Mal am Freiburg-Seminar teilnehmen möchtest, kannst Du Dich ab 01.04.2019 für ein Aufnahmegespräch eintragen.
  • ags/2019-2020/mathematik/das-wird-folgen-haben/start.txt
  • Zuletzt geändert: 10.05.2019 (13:12)
  • von Ingo Kilian