Biomoleküle - wie sie Baupläne von Organismen speichern und realisieren

FachbereichChemie
Leiter/inHerr Dr. Bonengel (bonengel [a] freiburg-seminar.de)
Zielgruppe (Klassenstufen)11 - 13
Terminwöchentlich nach Absprache*
Ort/RaumMerianschule Freiburg, Biotechnologielabor

* Der Termin (später Nachmittag unter der Woche) wird in Absprache mit den Teilnehmer*innen bei der Einführungsveranstaltung festgelegt.

Wenn aus einer Eizelle ein Organismus entsteht, wird ein Bauplan realisiert, welcher in der Erbsubstanz festgelegt ist. Dabei entstehen durch das Zusammenspiel von DNA-codierten Genen und auf Basis der genetischen Information hergestellten mRNAs und Proteinen zunächst einfache Muster, wie z.B. die Festlegung, wo vorn/hinten bzw. oben/unten ist. Die zunehmend komplexer werdenden Muster bestimmen das Teilungs- und Differenzierungsverhalten der Zellen und gestalten so den Organismus. Ziel dieser AG ist, den Teilnehmern einen Einblick in die Methoden zu geben, mit denen die molekularen Grundlagen der Entwicklung eines Organismus untersucht werden können. Als Modellsystem kommt dabei die Fruchtfliege Drosophila melanogaster zum Einsatz. Zunächst soll in einem Crashkurs Molekularbiologie auf den Bau von DNA, RNA, Proteinen und die Genexpression eingegangen werden. Vorkenntnisse der Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf diesem Gebiet, auch durch Selbststudium erlangt, sind durchaus erwünscht. Im weiteren Verlauf der AG soll das praktische experimentelle Arbeiten im Vordergrund stehen. Die AG findet in den Laborräumen der Merianschule Freiburg statt, wo auch die praktische Ausbildung des Berufskollegs für BTA und des biotechnologischen Gymnasiums (BTG) stattfindet. Da in dieser AG mit einem biologischen Modellsystem gearbeitet wird, sind natürlich auch klassische biologischen Methoden nötig. Geplant ist, die folgenden biologischen, biochemischen und molekularbiologischen Methoden und Techniken praktisch zu nutzen:

  • Herstellung von Lösungen, Puffern und Medien
  • Präparatives Arbeiten mit dem Stereomikroskop
  • Fluoreszenzmikroskopie
  • SDS-PAGE
  • Untersuchung von enhancer-trap-Stämmen mit X-Gal-Färbung bzw. GFP-Markierung
  • Immunfluoreszenzfärbungen
  • Untersuchung von Augenfarbstoffen mittels Dünnschichtchromatographie
  • Für BISHERIGE Teilnehmer:innen am Freiburg-Seminar:
    Die Anmeldung für bisherige Teilnehmer/innen des Freiburg-Seminars ist nun geschlossen.

  • Für NEUE Teilnehmer:innen am Freiburg-Seminar:
    Wenn Du nächstes Schuljahr zum ersten Mal am Freiburg-Seminar teilnehmen möchtest, kannst Du Dich ab 17.04.2023 für ein Aufnahmegespräch eintragen.
  • ags/2023-2024/chemie/molekulare-entwicklungsgenetik-wie-molekuele-den-bauplan-eines-organismus-speichern-und-realisieren/start.txt
  • Zuletzt geändert: 13.03.2023 (19:33)
  • von Ingo Kilian